Nachdem der nachgeholte Karnevalsumzug auch am 17. Mai 2020 wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, hat die KG Rot-Weiß Stürzelberg an diesem Tag ihr Wurfmaterial in einem Drive in an die Stürzelberger Kinder verteilt. Manche Kinder sind sogar im Kostüm erschienen, sodass die Karnevalsstimmung trotz allem sichergestellt gewesen ist. "Es hat uns sehr gefreut, wie viele Kinder mit ihren Eltern an diesem Tag vorbeigekommen sind und sich Süßigkeiten abgeholt haben. Und auch die vielen positiven Reaktionen gerade in den sozialen Medien für unsere Idee haben uns sehr gefreut. Es wäre zu schade gewesen, die vielen Süßigkeiten wegzuwerfen. Ich möchte an dieser Stelle auch noch einmal Edeka Büttgen danken, dass er uns die Taschen zur Verfügung gestellt hat und wir den Parkplatz an diesem Tag nutzen konnten. Nichtsdestotrotz möchten wir im nächsten Jahr natürlich lieber wieder am Karnevalssonntag durch den Ort ziehen können und den Kindern auf diese Weise das Wurfmaterial zukommen lassen.", zieht Markus Fillinger, 1. Vorsitzender der KG Rot-Weiß Stürzelberg, ein positives Fazit. Einen Teil der Süßigkeiten hat die KG den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Caritas-Seniorenzentrums in Nievenheim zur Verfügung gestellt. So konnte Nadine Piel, 2. Kassiererin der KG, dem Seniorenzentrum die "Nervennahrung" jetzt übergeben. "Gerade für die Seniorenheime waren die Beschränkungen der letzten Wochen nicht immer einfach. Deswegen wollten wir die Mitarbeiter, die auch während des Lockdowns die Bewohner so großartig versorgt haben, ein wenig unterstützen.", berichtet Nadine Piel.